Beiträge von zoolander

    Vielen Dank teebeat. Du hast mir sehr geholfen!:thumbup:

    Nach all den Jahren will ich doch mal etwas professioneller arbeiten, als den Effekt in jeden einzelnen Mixerchannel separat zu klatschen um dann unzählige Instanzen davon zu haben, die an meiner CPU saugen. Jetzt muss ich die Kette nur noch einigermaßen übersichtlich gestalten, damit ich dann noch durchblicke.

    Seitdem ich auch mit Vocals arbeite ist das generelle Thema mit submix und sends interessant geworden. Soothe2 hab ich mir auch erst geholt, da muss ich dann auch wieder die zu duckenden Channels "bündeln". Parallel processing war für mich bisher noch ein Fremdwort. :)



    Du willst nicht "route to this track only" machen, sondern nur "route to this track", damit das Signal zweigeteilt wird. (Oben steht es zumindest noch anders in Deinem Text.) Wenn Dein Signal dann insgesamt lauter wird, stelle im Reverb mal den Dry-Regler auf Null, sonst wird das trockene Signal noch ein zweites Mal zum Master geleitet. Im Send gilt das Prinzip, den uneffektierten Signalanteil immer auf Null zu setzen.


    So wie Du Dein Vorgehen mit dem Peak-Controller beschreibst, wird das Reverb dann durch alle Signale geduckt, die auf diesem Send landen. Das heißt, wenn Du nicht mit allen Signalen das Reverb ducken möchtest, wäre es wohl tatsächlich am einfachsten, einen zweiten Send zu machen, ohne den Peak-Controller.

    Ich hatte mich oben tatsächlich verschrieben. Ich korrigiere das gleich mal.

    Jetzt muss ich leider doch noch einmal nachfragen.

    Zu viele Tutorials angesehen...


    teebeat

    Liege ich denn richtig, wenn ich so denke:

    Vom gewünschten Mixerchannel oder der Subgruppe gehe ich per route to this track only in einen freien Mixerslot, den ich gern als Send reverb nutzen möchte

    Dort lege ich dann, wenn ich meinen reverb sidechainen möchte, den peak controller auf slot 1, den Effekt in Slot zwei und verbinde dessen Regler im Slot durch link to controller mit dem peak controller.


    Jetzt kommt mein Brainfreeze:

    Das bedeutet doch, dass ich diesen Reverb send nicht weiter für alle anderen gewünschten Mixerchannels nutzen kann, wenn ich nicht wirklich auf allen den Reverb sidechainen möchte.

    D. h. ich müsste mir also einen zweiten Send Reverb slot für alle weiteren Kanäle einrichten und den ersten send reverb quasi direkt als "send reverb ducked" betiteln.

    Lieg ich da richtig?


    Idealerweise, wenn benötigt, müsste ich also immer jeweils von Reverb und Delay zwei sends einrichten.


    Alle weiteren Sends erstelle ich dann einfach wie die ersten von den gewünschten slots aus parallel per route to this track only.


    Wenn das alles so stimmt, bin ich einen großen Schritt weitergekommen und der Groschen wäre gefallen.



    Edit:

    Auch mit r"oute to this track" zum reverb/delay send ist die Lautstärke automatisch höher, wenn ich den send channel zuschalte.

    Das sollte doch bei dieser Verbindung normalerweise nicht passieren? Jetzt wird das Signal doch durchgeschleift?

    Irgendwie steh ich immer noch auf dem Schlauch...






    Wenn ich für die komplette, effektierte Subgruppe jetzt abschließend nen Kompressor will, muss ich das Signal jeweils vom send delay und send shimmer quasi wieder auf einen neuen send mit route to this track schicken, um es durchzuschleifen, richtig?

    "identische Delay/Reverb" auf mehrere Instrumente - wozu?

    Das überlagert/verwischt doch nur. Du möchtest doch jedes Instrument einzeln hören. Und wenn du layerst, dann bekommt dieser neue Sound sein eigenes Delay/Reverb.

    Da hab ich mich evtl etwas unklar ausgedrückt. Mit identischen Delay/ Reverb hab ich natürlich nicht die selben Werte gemeint.

    Ich kann doch einen Mixerkanal nur für Reverb als Send nutzen, auf den ich dann individuell von den anderen Mixerslots, also den verschiedenen Instrumenten aus zugreifen kann und wie es

    Wenn Du "Route to this track only" machst, geht der Submix ausschließlich auf den "Send" (der auf diese Weise gar kein Send ist...) und nicht mehr zum Master. Du willst das Signal parallel zum Master und zu Deinem Delay-Channel routen. Dann kannst Du entweder über den Send-Volume Regler den Pegel des Original-Signals einstellen, das zum Send geht (wenn Du den Regler auf Null stellst, hast Du ein reines Sidechain-Signal, das Du nicht hörst) oder über den Fader des Send-Channels den Pegel des effektierten Signals einstellen, das aus dem Send zum Master geht. Mit beiden Varianten kannst Du bestimmen, wieviel Delay parallel zum Submix dazu gemischt wird.



    So wie Du es gemacht hast, hast Du einfach den Submix um einen Mixer-Channel verlängert und Dein Delay ist nichts weiter als ein Insert-Effekt. Macht man so, wenn einem die Insert-Slots ausgehen.

    Ahh..dann hab ich glaub ich prinzipiell was missverstanden.

    Für das was ich vorhabe ist der richtige Weg also "route to this track" zu wählen, dann kann ich individuell meinen gewählten Effekt mit dem Drehregler regulieren. Und z.B. noch nen Submix vorschalten. Irgendwie war ich immer auf den Fader fixiert und wollte das damit einstellen.


    Vielen Dank euch Beiden!

    Keine Hilfe,

    aber warum willst du mit einer Technik (Sends) arbeiten, wenn du ausreichend (100) Mixerkanäle und Plugins hast, die das charmanter lösen?

    An der CPU scheitert es trotz altem PC nicht. Aber ich würde eben gern direkt einen identischen Reverb/ Delay gleichzeitig auf eine bestimmte Anzahl von Spuren anwenden, die alle die selben Noten spielen. Obendrauf dann auch noch den Effekt sidechainen, damit er den Song nicht zusuppt.

    Wie würdest du das denn alternativ lösen?

    Bisher dachte ich, das wäre die professionellste Lösung mit den subchannels und zusätzlichen Sends für Delay und Reverb.

    Hallo,

    wieder eine Sache, die bestimmt supereasy ist, ich in all den Jahren aber noch nicht hatte:


    Der in der Playlist markierte Bereich loopt nicht mehr, sondern läuft trotz der Markierung einfach weiter.

    Ist blöd, wenn man was einsingen will oder einspielt.


    Was hat sich denn da jetzt wieder verstellt?


    Und woher kommen dafür jetzt diese Marker und wie bekomm ich sie wieder weg? :)




    Heut werd ich irgendwie wahnsinnig....

    Grüßt euch!

    Ich will den Mixer jetzt endlich mal etwas professioneller Bestücken und habe bisher eher selten mit Submixen und Sends gearbeitet. Diesmal bietet sich das v. a. mit den Vocals an.


    Generelle Verständnisfrage meinerseits:


    1. Ich hab diverse Submixes erstellt - so weit klar.

    2. vom Submix aus geh ich direkt in einen Send Kanal , der für Delay zuständig sein soll (per route to this track only)

    3. Der Delay ist 100% Wet, 0 % dry, so wie es sein soll.


    Wenn ich jetzt am Fader des Delay-Sends ziehe, verringert sich nur die Gesamtlautstärke meiner Gruppe. Macht also das selbe wie der Fader der Subgruppe.:(

    Sollte ich damit nicht die Menge an Delay regulieren können? :eusa_think:


    Wo liegt mein Denkfehler?


    Hier die Screenshots dazu:










    Danke euch

    Viele Grüße

    zoolander

    Schätze der beste Weg wäre die Datenbank und Forumsoftware direkt zu sichern.. aber das kann nur der Admin...

    Ich hab jetzt mal deinen Crawler gestartet... mal sehn, ob der bei mir auch abkotzt...

    Bei mir hat er am Ende Fehlermeldungen ausgespuckt und ne 5 kb große Datei geschrieben, obwohl 16 GB gesichert wurden.

    Im tmp-Folder hab ich ca. 600 mb rumliegen.

    Teile des Forums scheinen über die Index-Datei zu funktionieren, wenn ich das LAN-Kabel ziehe. Ich kann auch verschiedene Themen öffnen, aber wenn ich etwas suchen will, gibts sofort nen Verbindungsfehler.

    Vielleicht steigst du ja mehr durch als ich...das Programm lief ungefähr 8 Stunden bei mir.

    So. Erster Versuch ist jetzt nach 10 Stunden gescheitert. ;(

    Über die Waybackmachine funktioniert die Suche nicht. Das ist mir am Wichtigsten.

    Hat das sonst wirklich niemand ausprobeirt? So egal kann einem das viele Wissen hier doch gar nicht sein.

    Welches youtube-video oder welchen discord-channel kann ich schon so perfekt nach Schlagwörtern durchsuchen wie das Board???

    Hallo Leute, ich möchte das Forum kurz vor Ende noch einmal beleben...:)


    Wenn ich ein Sample mit "Load sample file", also direkt über den Sampler tauschen möchte, komme ich anschließend nie mehr direkt in den Ordner, aus dem das ursprüngliche Sample bzw. audio file gewählt wurde, sondern in den Ordner, in dem das FL-File mit allen Samples gespeichert wurde. Also praktisch in das Zip-File.

    Das ist nervig, wenn man sich z. B. durch Vocal Samples oder Hihats durchklickt, um etwas Passendes zu finden.


    Wenn ich mich nicht täusche, bin ich unter FL 20 noch direkt im selben Ordner rausgekommen und konnte die Samples direkt wechseln.

    Momentan ist das mega umständlich und absolut zeitraubend.

    Was mache ich hier falsch bzw. wie komme ich zurück zum alten Ablauf?


    Viele Grüße

    zoolander

    Gehe in "Options"->"Manage plugins" und versuche einen Rescan ("Find installed plugins"), aber aktiviere vorher "Verify plugins".


    Danke! Die meisten sind jetzt wieder da. Ich wundere mich nur, dass z. B. bei renommierteren Programmen kein Eintrag bei Vendor ist. Ample Sound, izotope und fabfilter z. B.

    Und die api-ms-win-core Einträge: Gibt es da ne Möglichkeit das manuell zu löschen? Ich hab nach wie vor keine Ahnung, weshalb das überhaupt gelistet wird.

FL Studio Shop.de